about

selbstpflat

Wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

„Die Leidenschaft Momente ein zu fangen faszinierte mich bereits in jungen Jahren – Es fühlt sich magisch an eine Leica in den Händen zu halten.“

Was bedeutet Ihnen die Fotografie?

„Für mich bedeutet die Fotografie noch weit mehr als nur Momente festhalten zu können. Sie ist komplex und denn noch für jeden zum Greifen nah. Fotografie ist eine abstrakteste und damit schwer begreifliche Form der zeitgenössischen Kunst.“

Wie lassen Sie sich inspirieren?

„Meine Inspiration hole ich mir während meiner kreativen Denkpausen, die mein ganzes Leben und Dasein umfassen. Kunst durch die Fotografie zu leben ist mein Synonym für Freiheit. Natürlich habe auch ich Ideale, denen ich folge und von den ich mich leiten und inspirieren lasse. Hans Bellmer – Carl-Heinz Hargesheimer – Thomas Ruff – Andreas Gursky – Denise Bellon – Jim Rakete – Bernd & Hilla Becher – Weegee – John Cohen – August Sander – und viele mehr.“